Seit Beginn des Jahres 1893 testete der deutsche Bakteriologe und Nobelpreisträger Emil von Behring (1854 bis 1917) im Rahmen von Tierversuchen erfolgreich ein Serum gegen Diphterie. Behring fand heraus, dass im Blut von Tieren, die Diphterie hatten, ein Antitoxin entsteht, welches ein Diphterie-Toxin binden kann.

Behring wurde fortan als „Retter der Kinder“ bezeichnet, konnten mit den nun möglichen Impfungen viele von ihnen vor dem Tod gerettet werden. Diphterie war zu jener Zeit die Kinderkrankheit, an der die meisten starben.

Kerstin WeberJubiläenSeit Beginn des Jahres 1893 testete der deutsche Bakteriologe und Nobelpreisträger Emil von Behring (1854 bis 1917) im Rahmen von Tierversuchen erfolgreich ein Serum gegen Diphterie. Behring fand heraus, dass im Blut von Tieren, die Diphterie hatten, ein Antitoxin entsteht, welches ein Diphterie-Toxin binden kann. Behring wurde fortan als 'Retter der...