Abnehmen funktioniert nur mit einer dauerhaften Umstellung der Ernährung. Und mit Sport.

Sie können dennoch durchaus darauf achten, dass Sie unter den Kalorien des Energiebedarfs bleiben (grob und ohne ständig rechnen zu müssen) und gleichzeitig Gesundes essen: Sie werden merken, dass Sie, wenn Sie sich gesund ernähren, ohnehin unter Ihrer momentanen Kalorienmenge bleiben werden.

Wenn Ihr neuer Ernährungsplan zudem noch Nahrungsmittel enthält, die den Stoffwechsel anregen (neben Obst und Gemüse z.B. Milch und Milchprodukte, Ingwer, Chili, Zimt), verbrauchen Sie noch mehr Energie.

Wichtig: Abnehmen ist Kopfsache! Erst, wenn Sie Ihr Leben wirklich umstellen wollen – nicht nur für ein paar Wochen, sondern dauerhaft -, wird es funktionieren.

Abnehmen – An folgende Regeln sollten Sie sich halten:

Weg vom Zucker! Keine Schokolade. Keine Cola. Keine Süßigkeiten, welcher Art auch immer. Keinen raffinierten Haushaltszucker. Auch keine Light-Getränke. Dafür aber: Ungesüßte Tees, Mineralwasser.

Weg vom Fett! Bleiben Sie weit unter dem Grenzwert von 80 g pro Tag. Und gönnen Sie sich „gute“ Fette, d.h. mit einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren, die vor allem in Öl und Fisch zu finden sind. Weg von zu viel tierischen Fetten! Statt der Butter kann Frischkäse auf die Stulle geschmiert werden. Aber nicht statt Butter Margarine essen: Die ist ungesund (außer reine Pflanzenmargarine).

Weg von den Fertigprodukten! In diesen sind nicht nur viele ungesunde Dinge zu finden, sondern eben auch Unmengen von überflüssigem Zucker.

Weg vom Zuviel! Hören Sie auf zu essen, wenn Sie satt sind. Die Zeiten sind lange vorbei, in welchem der Teller leer gegessen werden muss. Essen Sie lieber zwischendurch eine Hand voll Obst und/oder Gemüse. Das wird in punkto Ernährung ohnehin empfohlen.

Wenn Sie all diese Ratschläge befolgen, bleiben Sie automatisch unter Ihrer momentanen Kalorien- und Nährstoffzufuhr und müssen gar nicht zählen und rechnen.

Hin zur Bewegung! Ein ganz wichtiger Punkt. Ohne Bewegung funktioniert Abnehmen nicht. Das heißt nicht, dass Sie sich täglich 3 Stunden im Fitness-Studio abstrampeln müssen. Aber 2 bis 3 Mal pro Woche sollten Sie sportlich aktiv sein. Joggen bietet sich an, viel Gelenk schonender ist aber Gehen/Walken. Gut ist Nordic Walking (richtig betrieben), da hier sehr viele Muskelgruppen angesprochen werden. Für Ski-Langlauf gilt dasselbe. Radfahren ist gesund und Schwimmen eignet sich besonders gut für stark Adipöse, da im Wasser das Gewicht nicht so stark gespürt wird.

Den inneren Schweinehund überwinden

All diese Punkte einzuhalten, erfordert viel Disziplin und einen starken Willen. Immer wieder muss der innere Schweinehund überwunden werden. Jeden Tag müssen Sie sich wieder von den Süßigkeitenregalen fern halten und zur Bewegung motivieren. Das ist Arbeit. Außerdem werden Sie nicht so schnell abnehmen, wie bei einer Diät, dafür aber gesünder.

Apropos gesund: Da Sie Ihren Körper nun nicht mehr mit einem ständigen Auf und Ab von Diät- und Nicht-Diätphasen ärgern, bekommt das Ihren Organen besser. Und darüber hinaus schützt Sie eine gesunde ausgewogene Ernährung in Verbindung mit Bewegung vor Krankheiten wie Diabetes mellitus, Hypertonie & Co.

Ausnahmen sind anders zu behandeln

Natürlich gibt es Menschen, die selbst bei gesunder Ernährung und mit viel Bewegung nicht oder nicht viel abnehmen. Hier können Erkrankungen zu Grunde liegen, deren Ursachen beseitigt werden müssen. Sie als „Otto-Normal-Übergewichtiger“ allerdings können mit einer dauerhaften gesunden Lebensweise abnehmen. Nicht bis zum Untergewicht bzw. zum von der Öffentlichkeit festgelegten Idealgewicht, sondern nur so lange, bis Sie sich irgendwo bei einem Gewicht einpendeln, bei dem Sie sich wohlfühlen. Das ist dann Ihr Idealgewicht.

Abnehmen ohne Diät / Teil 4Kerstin WeberErnährungAbnehmen,Bewegung,Fertigprodukte,Fett,Sport,ZuckerAbnehmen funktioniert nur mit einer dauerhaften Umstellung der Ernährung. Und mit Sport. Sie können dennoch durchaus darauf achten, dass Sie unter den Kalorien des Energiebedarfs bleiben (grob und ohne ständig rechnen zu müssen) und gleichzeitig Gesundes essen: Sie werden merken, dass Sie, wenn Sie sich gesund ernähren, ohnehin unter Ihrer...