Lateinischer Name: Arnica montana

Familie: Korbblütler

Aussehen: krautig, 20 bis 60 cm hoch, gelbe Blüten

Vorkommen: Bergwiesen

Verwendete Teile: Blüten

Inhaltsstoffe: ätherisches Öl, Arnicin, Inulin, Beta-Sitosterol, Kampfer, Bitterstoffe, Flavonoide

Einsatz: Rheuma, Gicht, Grippe, Erkältung, Zahnfleischentzündungen, Krampfadern, Bronchitis, Durchfall, Herzschwäche, Thrombose, Prellungen, Verstauchungen,

Blütezeit: Mai bis August

Sammelzeit: Juli bis August

Verarbeitung: Tinkturen, Salben

Rezepte: Hier!

Weitere Informationen: Hier!

ArnikaKerstin WeberHeilpflanzenDurchfall,Erkältung,RheumaLateinischer Name: Arnica montana Familie: Korbblütler Aussehen: krautig, 20 bis 60 cm hoch, gelbe Blüten Vorkommen: Bergwiesen Verwendete Teile: Blüten Inhaltsstoffe: ätherisches Öl, Arnicin, Inulin, Beta-Sitosterol, Kampfer, Bitterstoffe, Flavonoide Einsatz: Rheuma, Gicht, Grippe, Erkältung, Zahnfleischentzündungen, Krampfadern, Bronchitis, Durchfall, Herzschwäche, Thrombose, Prellungen, Verstauchungen, Blütezeit: Mai bis August Sammelzeit: Juli bis August Verarbeitung: Tinkturen, Salben Rezepte: Hier! Weitere Informationen: Hier!