Jiaogulan foto bautySie heißt Jiaogulan, kommt aus China und hilft gegen allerlei Beschwerden. Die Heilpflanze stärkt den Stoffwechsel und das Immunsystem; senkt Blutzucker und Blutfette; stärkt das Herz und die Durchblutung; beugt Schlaganfall und Herzinfarkt vor; baut Stress ab; reguliert den Blutdruck; wirkt krebshemmend; regt die Bildung der weißen Blutkörperchen an. Darüber hinaus wirkt sie gegen Schlaflosigkeit, Arteriosklerose, Leberleiden und bei chronischer Bronchitis.

Jiaogulan ist eine mehrjährige Rankenpflanze aus der Familie der Kürbisgewächse. Sie kann sowohl als Zimmer- als auch als Gartenpflanze gehalten werden. Sie wuchert schnell im Halbschatten und Sie sollten ihr mit einem Stock o.ä. das Ranken erleichtern.

Ist Jiaogulan im Garten gepflanzt, dann stirbt der Teil über der Erde im Winter ab. Im Frühjahr schlägt sie neu aus. Auch als Zimmerpflanze kann Jiaogulan zum Winter hin eingehen, meistens kommen dann aber auch im Frühjahr neue Triebe.

Die chinesische Heilpflanze kann aus Samen oder von Ablegern gezüchtet werden. Die Ableger einfach in Wasser tun, nach einigen Wochen bekommen sie Wurzeln.

Essen sollten Sie täglich 2 bis 3 von den jüngeren Blättern, welche einen leicht bitteren Geschmack haben.

Sie können diese auch trocknen und daraus Tee bereiten.

Chinesische Heilpflanze – täglich 2 bis 3 Blätter essenKerstin WeberHeilpflanzenBlutdruck,Herzinfarkt,Jiaogulan,StressSie heißt Jiaogulan, kommt aus China und hilft gegen allerlei Beschwerden. Die Heilpflanze stärkt den Stoffwechsel und das Immunsystem; senkt Blutzucker und Blutfette; stärkt das Herz und die Durchblutung; beugt Schlaganfall und Herzinfarkt vor; baut Stress ab; reguliert den Blutdruck; wirkt krebshemmend; regt die Bildung der weißen Blutkörperchen an....