Niels Rvberg Finsen / Quelle: wiki commons, gemeinfreiDer dänische Arzt Niels Rvberg Finsen (1860 bis 1904) erhielt vor 110 Jahren den Medizin-Nobelpreis für seine Forschung zur Behandlung von Tuberkulose mittels Lichtstrahlung.

Finsen hatte erkannt, dass diejenigen Sonnenenergie-Anteile, welche die größte Energie haben, anregend auf das Gewebe wirken. Er fand des Weiteren heraus, dass sehr starke Sonnenstrahlung eine schädliche Wirkung auf die Haut ausübt und erklärte, dass diese geschützt werden müsse.

Bereits im Jahre 1896 war es Finsen gelungen, Patienten mit Hauttuberkulose (Lupus vulgaris) durch gebündelte Lichtstrahlen auf die betroffene Fläche zu heilen.

1903: Medizin-Nobelpreis für FinsenKerstin WeberJubiläenTuberkuloseDer dänische Arzt Niels Rvberg Finsen (1860 bis 1904) erhielt vor 110 Jahren den Medizin-Nobelpreis für seine Forschung zur Behandlung von Tuberkulose mittels Lichtstrahlung. Finsen hatte erkannt, dass diejenigen Sonnenenergie-Anteile, welche die größte Energie haben, anregend auf das Gewebe wirken. Er fand des Weiteren heraus, dass sehr starke Sonnenstrahlung eine...