Sie haben Bauchschmerzen nach dem Essen? Blähungen? Durchfall sogar? Diese Beschwerden können verschiedene Ursachen wie beispielsweise einen verdorbenen Magen haben. Eine andere Ursache könnte eine Fructose-Unverträglichkeit sein. Achten Sie einmal darauf, ob die Beschwerden immer dann auftreten, wenn Sie Obst gegessen, Fruchtsaft getrunken oder Lebensmittel verzehrt haben, die mit Fructose gesüßt wurden.

Fructose-Unverträglichkeit: Darm kann nur in begrenztem Maße Zucker abbauen

Manche Menschen essen aus Überzeugung sehr viel Obst. Dabei kann es zu folgendem Problem kommen: Unser Organismus kann Zucker – und so auch Fruchtzucker – nur in begrenzten Mengen verarbeiten. Die Zucker-Aufnahmekapazität unseres Darms ist beschränkt. Geschätzt wird, dass sie zwischen 15 und 25 Gramm pro Tag beträgt. Nehmen wir mehr zu uns, ist unser Dünndarm überfordert, der dann Durchfall auslösen kann. Aber auch der Dickdarm bekommt Probleme, da die nicht absorbierte Menge Fructose in ihm von Bakterien zersetzt wird, wodurch es zuerst zu Unterbauch-Schmerzen und –krämpfen und schließlich zu übelriechenden Blähungen kommt.

Wer ohnehin schon unter einer Fruchtzucker-Unverträglichkeit leidet, muss zudem noch achtgeben, dass er keine Lebensmittel zu sich nimmt, in denen der Süßstoff Sorbit enthalten ist.

Fructose-Unverträglichkeit: Auf Obst muss nicht verzichtet werden

Doch für alle Obstfreunde kann Entwarnung gegeben werden: Es ist nicht sinnvoll, nun gar kein Obst mehr zu essen, denn dann würde sich die Aufnahme-Kapazität weiter verringern, so dass irgendwann überhaupt keine süßen Früchte mehr vertragen werden.

Besser ist es z.B., auf Trockenobst zu verzichten, da in diesem die Fructose-Konzentration mit durchschnittelich 20 Gramm pro 100 Gramm Früchte sehr hoch ist. Außerdem wird Fruktose besser abgebaut bei gleichzeitigem Verzehr von Eiweiß und Fett.


Zum Anteil von Fructose in Obstsorten lesen Sie: Hier!

Buchtipp 1: GU-Ratgeber zu Fruktose- Unverträglichkeit bei Amazon
(Mehr zum Inhalt: Einfach Bild anklicken!)
Buchtipp 2: Alexandra Hirschfelder: Lecker ohne… Fruktose: Genussvoll essen trotz Fruktoseunverträglichkeit. Die besten Rezepte – süßer Genuss ohne Fruchtzucker. In Kooperation mit … für Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten.
(Mehr zum Inhalt: Einfach Bild anklicken!)

Fruktose-Unverträglichkeit: Trotzdem Obst essen!Kerstin WeberAllergien & CoFruktose,Obst,UnverträglichkeitSie haben Bauchschmerzen nach dem Essen? Blähungen? Durchfall sogar? Diese Beschwerden können verschiedene Ursachen wie beispielsweise einen verdorbenen Magen haben. Eine andere Ursache könnte eine Fructose-Unverträglichkeit sein. Achten Sie einmal darauf, ob die Beschwerden immer dann auftreten, wenn Sie Obst gegessen, Fruchtsaft getrunken oder Lebensmittel verzehrt haben, die mit...