laktose1Menschen mit einer Laktose-Unverträglichkeit haben heutzutage eine relativ gute Chance, Lebensmittel mit geringem bis keinem Laktosegehalt in Reformhäusern und Supermärkten zu finden.

Laktose ist Milchzucker, d.h. normalerweise wären Milch und viele Milchprodukte tabu, aber inzwischen gibt es einen relativ großen Markt für Ersatzprodukte wie beispielsweise laktosefreie Milch und deren Erzeugnisse.

Laktose: Milch, Joghurt, Quark

Lebensmittel, die Laktose enthalten, sind: Milch (Kuh-, Ziegen- und Schafsmilch), Milchpulver, Molke, Molkepulver, Joghurt, Kefir, Quark, Kondensmilch, Sahne/Rahm, Butter, Buttermilchpulver, Käse
Bei Butter ist der Laktose-Gehalt mit unter 1 Gramm pro 100 Gramm sehr gering.
Bei Käse muss differenziert werden. Dabei gilt: Je gereifter ein Käse ist, umso weniger Laktose ist enthalten.

Versteckte Laktose in verarbeiteten Lebensmitteln

Backwaren: Brot, Brötchen, Kuchen, Gebäck, Kekse, Waffeln, die mit Milch gebacken oder behandelt wurden; Milchbrötchen sowie Brotmischungen und  Kuchenbackmischungen
Süßwaren: Eis, viele Schokoladensorten, Nuss-Nougat-Creme u.a. Brotaufstriche, Pralinen
Fertiggerichte: Pizza, Eintöpfe in der Dose, Tütensuppen u.ä.; außerdem Fertigsaucen, Dressings, Mayonnaise
Wurstwaren: Lässt sich nicht pauschalisieren, aber oft in Leberwurst, Brühwürsten sowie in fettreduzierter Wurst
Sonstige Lebensmittel: Senf, Ketchup, Gewürze, Müsli, Kartoffelpüree- und Knödelpulver, Konserven, aromatisierte Tees, Nahrungsergänzungsmittel, Lactitol, Laktit, Medikamente, Verdickungs- und Bindemittel

Lebensmittel ohne Laktose:

Obst, Gemüse, Nüsse, Eier, Öle und Hülsenfrüchte
Laktosefreie Milch und Milchprodukte, probiotische Lebensmittel,  viele Sauermilchprodukte, Sojaprodukte, Mandel- und Reismilch
Backwaren, die ohne Milch/Milchpulver gebacken wurden
Getreide: Reis, Mais, Hirse, Amaranth, Quinoa, Buchweizen
Fleisch: Braten, Kasseler, Roastbeef, viele Schinkensorten
Fisch: Alle Sorten, wenn sie natürlich belassen werden (lediglich in Fertiggerichten mit Fisch findet sich oft Milchzucker)
Süßwaren: Alle Produkte, die nicht mit Milch/Milchpulver verarbeitet wurden; außerdem Honig, Konfitüre, Pflaumenmus
Sonstige Lebensmittel: Gewürze, vegetarische Brotaufstriche und vegane Speisen, schwarzer und grüner Tee
Grundsätzlich gilt: Bei verarbeiteten Produkten sollten Sie immer die Zutatenliste lesen, denn wo der eine Hersteller seine Produkte mit Milch verarbeitet, verzichtet ein andere auf die Zugabe dieser.

Auch ist individuell zu entscheiden, wie viel Laktose tatsächlich vertragen wird, so verträgt der eine geringe Mengen an Milchzucker, ein anderer gar keinen. Herausfinden muss das jeder selbst.

Eine Liste von Lebensmitteln mit den jeweiligen Anteilen an Laktose finden Sie hier!

Laktosefreie und laktosehaltige LebensmittelKerstin WeberErnährungBackwaren,Fertigprodukte,Laktose,Laktose-Unverträglichkeit,laktosefrei,Süßwaren,WurstMenschen mit einer Laktose-Unverträglichkeit haben heutzutage eine relativ gute Chance, Lebensmittel mit geringem bis keinem Laktosegehalt in Reformhäusern und Supermärkten zu finden. Laktose ist Milchzucker, d.h. normalerweise wären Milch und viele Milchprodukte tabu, aber inzwischen gibt es einen relativ großen Markt für Ersatzprodukte wie beispielsweise laktosefreie Milch und deren Erzeugnisse. Laktose:...