Die Bewegungs-Lehre ist neben der Gesundheitstherapie und der Schmerztherapie eine der Säulen des Gesundheitssystems von Petra Bracht und Roland Liebscher-Bracht, die seit einiger Zeit von sich Reden machen und deren Methode immer mehr Heilpraktiker in ihren Praxen anwenden. Die beiden fanden heraus, dass sehr vielen Schmerzen, mit denen sich Menschen heutzutage herumplagen, krankhafte Muskelprogramme zugrunde liegen. Und dazu tragen wir selbst genügend bei. Wir bewegen uns falsch bzw. gar nicht.

Mit Bewegungs-Übungen mehr Muskelgruppen ansprechen

„Wir bewegen nur 15 Prozent unseres Körpers“ weiß Martina Haase, Heilpraktikerin in Rostock, aus der Erfahrung. Mit der Bewegungs-Therapie nach Liebscher & Pracht, werden auch Muskelgruppen angesprochen, die wir im Alltag völlig vernachlässigen.

In einem Kurs von Martina Haase, den sie unlängst einer Gruppe Interessierter in der Hansestadt gab, konnten diese die Effizienz der Bewegungen deutlich spüren. Mit einer Übung zur Dehnung bzw. Entspannung der Nackenmuskulatur konnten die Teilnehmer bis an ihre jeweilige Schmerzgrenze gehen, letztendlich taten die Bewegungen gerade den Teilnehmern, die täglich lange am Computer sitzen, wirklich gut. Die Intensität spürten sie am nächsten Tag in Form eines deutlichen Muskelkaters.

Bei den einzelnen Übungen der Bewegungs-Therapie werden die verschiedensten Regionen des Körpers angesprochen, insbesondere aber so typische Schmerzbereiche wie Schulter, Rücken und Knie.

Verspannungen lösen und Muskeln kräftigen

Die Übungen der Bewegungs-Therapie nach Liebscher & Bracht (LNB Motion) können sowohl präventiv als auch therapeutisch angewendet werden. Mit ihnen lassen sich Schmerzen gelindert und sogar beseitigt (z.B. Migräne, Rückenschmerzen), der Körper wird beweglicher und entspannter. Der Bewegungsapparat wird stabilisiert, die Koordination verbessert, Verspannungen werden gelöst und die Muskeln gekräftigt. Letztendlich lässt sich mit dieser Methode sogar Stress abbauen.

Unterschieden wird in der Bewegungslehre nach Liebescher & Bracht ziwschen Basisform, Bodenform, Solo-Engpaßdehnungen und Partner-Engpaßdehnungen. „Die Basisform besteht aus 12 Sätzen, die im jeweiligen Unterricht gelehrt werden. Man passt die Unterrichtsform an die jeweiligen Teilnehmer an und gibt je nach Krankheitsbild oder prophyaktisch bestimmte Engpaßdehnungen mit“, so Martina Haase.

Heilpraktikerin Martina Haase ist ausgebildete LNB-Trainerin und wird in Kürze einen Kurs Bewegungstherapie nach Liebscher & Bracht in Rostock beginnen.

Bewegungs-Therapie nach Liebscher & Bracht: Schmerzen lindern und beseitigenKerstin WeberHeilmethodenBewegung,Migräne,Muskeln,Rückenschmerzen,Schmerzen,Stress,VerspannungenDie Bewegungs-Lehre ist neben der Gesundheitstherapie und der Schmerztherapie eine der Säulen des Gesundheitssystems von Petra Bracht und Roland Liebscher-Bracht, die seit einiger Zeit von sich Reden machen und deren Methode immer mehr Heilpraktiker in ihren Praxen anwenden. Die beiden fanden heraus, dass sehr vielen Schmerzen, mit denen sich...