Depressed_(4649749639)Alle Welt redet derzeit über das gerade entdeckte Single-Gen mit dem klingenden Namen 5-HT1A. Die einen meinen, nun einen Grund für ihr chronisches Allein-Leben gefunden zu haben, die anderen belächeln das Ganze und sagen: Gene sind nicht alles!

Doch lässt sich das so genannte Single-Gen, das chinesische Forscher im Rahmen einer Studie genauer unter die wissenschaftliche Lupe nahmen, einfach so negieren?
Wohl nicht. Und das weniger wegen der Singles, sondern mehr wegen einer möglichen Krankheit, die sich dahinter offenbaren kann: Depressionen.

Dass endogene Depressionen meist aufgrund eines Serotoninmangels entstehen, ist bekannt. Weniger evident ist, warum der Mangel an Serotonin besteht. Oft wird Betroffenen erklärt: Sie haben eine Stoffwechselstörung. Das ist natürlich nicht falsch, für den Leidenden aber kaum eine befriedigende Aussage. Entsprechende Tabletten, die ein Leben lang einzunehmen sind, sollen den Serotoninmangel ausgleichen. Was sie bei vielen Menschen auch tun. Jedoch nicht bei allen.

Depressionen: Chance für Betroffene, bei denen Antidepressiva nicht wirken

Interessant ist hier die Tatsache, dass die C-Version des Gens im Gegensatz zur G-Version, welche die Entstehung psychicher Krankheiten begünstigt, die Produktion von Serotonin fördern soll. Diese Tatsache birgt Chancen für die Forschung, genau hier anzusetzen, um entsprechende Medikamente für diejenigen zu entwickeln, bei denen herkömmliche Antidepressiva keine Wirkung zeigen.

Buchtipp (Amazon):Ratgeber Depression” (Mehr zum Inhalt: Einfach Bild anklicken!)

An endogenen Depressionen leidende Menschen sind mit der Entdeckung des Single-Gens jetzt vielleicht wieder einen kleinen Schritt weiter, wenn sie wissen, dass die G-Version des 5-HT1A die Produktion des Glückshormons Serotonin hemmt. An ihrem subjektiven Leiden ändert sich dadurch freilich nichts.

 

Kerstin WeberDepressionen5-HT1A,Depressionen,SerotoninAlle Welt redet derzeit über das gerade entdeckte Single-Gen mit dem klingenden Namen 5-HT1A. Die einen meinen, nun einen Grund für ihr chronisches Allein-Leben gefunden zu haben, die anderen belächeln das Ganze und sagen: Gene sind nicht alles! Doch lässt sich das so genannte Single-Gen, das chinesische Forscher im Rahmen...