VLUU L100, M100 / Samsung L100, M100Hat Deutschland seinen nächsten Fleisch-Skandal? Wie gerade eben bekannt wurde, ist preiswertes Putenfleisch, das es in den hiesigen Discountern zu kaufen gibt, von multiresistenten Keimen befallen.

So die Mitteilung des Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), der unlängst eine entsprechende Studie in Auftrag gegeben hatte. Die Ergebnisse sind alarmierend: Bundesweit waren in den Discountern Stichproben des Fleisches genommen worden, in zirka 85 Prozent der Proben wurden die benannten Keime entdeckt.

Einmal abgesehen von der unwürdigen, indiskutablen sowie inhumanen Haltung der Tiere wird zudem der Verbraucher gefährdet. Nicht genug, dass das Fleisch durch den Stress, den die Tiere in den 18 Wochen ihres Erdendaseins erleiden müssen, kaum noch als natürlich zu bezeichnen ist, werden die Puten mit reichlich Antibiotika gespritzt, damit sie die 18 Mast-Wochen bis zur Schlachtreife durchhalten.

Als dritter Negativ-Punkt kommt nun hinzu, dass sich längst nicht mehr alle Keime mit Antibiotika abtöten lassen. Sie sind multiresistent geworden. Und der Verbraucher isst sie mit.

Putenfleisch: Durch Wunden kommen Keime in den Blutkreislauf

Und mehr noch. Allein eine Berührung mit den Keimen ist bereits gefährlich. Wenn Sie das rohe Putenfleisch anfassen, um es zuzubereiten, und dieses in eine Wunde, die Sie vielleicht irgendwo an den Händen haben, gerät, so kann dies zu einer Bakteriämie mit Fieber und schließlich zu einer Blutvergiftung bis hin zum Organversagen führen.

Geraten wird, auf Putenfleisch aus Discountern zu verzichten und auf Bio-Putenfleisch zurückzugreifen, da dieses weniger belastet sei.

Kerstin WeberErnährungBlutvergiftung,BUND,Keime,Organversagen,PutenfleischHat Deutschland seinen nächsten Fleisch-Skandal? Wie gerade eben bekannt wurde, ist preiswertes Putenfleisch, das es in den hiesigen Discountern zu kaufen gibt, von multiresistenten Keimen befallen. So die Mitteilung des Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), der unlängst eine entsprechende Studie in Auftrag gegeben hatte. Die Ergebnisse sind alarmierend:...