Wie ein gerade veröffentlichter Report der Deutschen Krankenversicherung (DKV) zeigt, sitzen die Deutschen zu viel und zu lange. Nach den Erkenntnissen der Forscher beläuft sich die tägliche Sitzzeit der Menschen hierzulande auf zirka sieben Stunden. Und das mitunter ohne größere Unterbrechungen. Vor allem vor dem Fernsehgerät und am Computer verbringen gegenwärtig viele Deutsche einen großen Teil ihrer Zeit.

Natürlich lassen sich solche Art Zahlen wie immer nicht pauschalisieren. Aber wir wissen ja, wie das ist: Wenn ich selbst nur drei Stunden am Tag sitze, wer und wie viele sitzen dann meine Zeit mit „ab“?

Wie auch immer: Gesund ist das freilich nicht, das viele Sitzen. Denn was wird passieren?

– Wir rosten ein;
– Unsere Muskel verkümmern;
– Wir werden noch fauler;
– Durch den Bewegungsmangel werden wir immer dicker;
– Durch den Bewegungsmangel fährt unser Stoffwechsel runter bzw. kommt durcheinander.

Zu viel Sitzen: Die Wege sind heutzutage kurz

Wenn wir dann auch noch ungesund essen, sind Krankheiten vorprogrammiert. Ziehen die Errungenschaften der modernen Zivilisation jetzt negative Konsequenzen nach sich? Unlängst hörte ich einen Ernährungswissenschaftler sagen: „Die Zivilisation hat die Evolution überholt!“ Das stimmt, wenn wir bedenken, dass die Menschen lange Zeit einen erheblichen Aufwand betreiben mussten, um an ihre Nahrung zu kommen. Die Wege waren lang. Heute sind die Wege kurz. Der nächste Supermarkt ist nicht weit entfernt und wir fahren obendrein auch noch mit dem Auto hin. Unsere Kühlschränke sind voll und nur ein paar Meter von der Couch entfernt, auf der wir es uns täglich stundenlang bequem machen.

Laut einer Veröffentlichung der Sportklinik Basel bewegt sich der moderne Büromensch am Tag maximal einen Kilometer. So kommt es zu einem deutlichen Ungleichgewicht zwischen Kalorienaufnahme und Kalorienverbrennung. Die Wissenschaftler sind sich einig: Sitzen ist die Zivilisationskrankheit des 21. Jahrhunderts.

Der extreme Bewegungsmangel macht sich bereits beim Nachwuchs bemerkbar, vor allem, was das Übergewicht unserer Kinder betrifft. Aber: Sie lernen es von uns nicht besser und gelangen viel früher als ihre Eltern in den Teufelskreis von ungesundem Essen, Nicht-Bewegung, Übergewicht und Krankheit.

Kerstin WeberDies & DasBewegung,Kalorien,Krankheit,Muskel,Sitzen,ÜbergewichtWie ein gerade veröffentlichter Report der Deutschen Krankenversicherung (DKV) zeigt, sitzen die Deutschen zu viel und zu lange. Nach den Erkenntnissen der Forscher beläuft sich die tägliche Sitzzeit der Menschen hierzulande auf zirka sieben Stunden. Und das mitunter ohne größere Unterbrechungen. Vor allem vor dem Fernsehgerät und am Computer...