augenriVermutlich hat schon jeder einmal Erfahrungen mit Augenringen gemacht. Denn dunkle Schatten oder Ringe unter den Augen können bereits bei zu wenig Schlaf oder zu wenig frischer Luft entstehen. Oftmals sind auch schädliche Substanzen, wie etwa Nikotin oder Alkohol die Ursachen für Augenringe. Auch zu wenig Flüssigkeitsaufnahme kann ein Grund für Augenringe sein. Jedoch können die Ursachen für die dunklen Schatten auch tiefergehend sein und vielleicht sogar auf eine ernsthafte Erkrankung hindeuten. Beispielsweise können Augenringe bei Lebererkrankungen auftreten oder bei einem Mangel an Zink, Eisen oder Vitamin C. Wer sich nicht sicher ist, worauf seine Augenringe zurückzuführen sind und diese nicht einfach wieder verschwinden, sollte sicherheitshalber einen Arzt aufsuchen und sich vergewissern, dass keine ernsthafte Erkrankung vorliegt.

Warum kommt es zu Augenringen?

Da die Haut unter den Augen kein festes Bindegewebe besitzt, ist sie an diesen Stellen besonders dünn. Entsteht nun ein Sauerstoffmangel im Blut, welcher unter anderem durch die oben genannten Ursachen auftreten kann, so beginnt sich das Blut in den Kapillaren um die Augen zu stauen und scheint dann als dunkler Schatten durch die Haut unter dem Auge hervor. Vor allem haben ältere Menschen ein Problem mit Augenringen, da bei diesen die Haut unter den Augen noch dünner ist und die Äderchen unter dem Auge noch deutlicher zum Vorschein kommen. Durch die dunklen Ränder unter den Augen wirkt man schnell krank und übermüdet. Daher zählen heutzutage schönheitschirurgische Eingriffe an der Haut unter den Augen zu den häufigsten Schönheits-OPs. Doch wenn man nicht gerade unter chronischen und erblich bedingten Augenringen leidet, gibt es auch noch andere Wege, um Augenringe erfolgreich zu bekämpfen.

Mittel gegen Augenringe

Um Augenringe erfolgreich zu bekämpfen, ist es natürlich zu nächst wichtig, die Ursache für die dunklen Ringe unter den Augen zu ermitteln. Hat sich herausgestellt, dass die Augenringe auf weniger ernsthafte Ursachen wie etwa zu wenig Schlaf, frische Luft oder Alkohol zurückzuführen sind, so sollte man darauf achten, diese Ursachen abzustellen. Um die Regeneration der Haut unter den Augen zu beschleunigen, kann man auch auf kosmetische Mittel zurückgreifen, wie beispielsweise auf einfache Hausmittel, um der Haut unter den Augen schnell einen nötigen „Frische-Kick“ zu verleihen. So haben sich bereits Kompressen mit schwarzem Tee oder auch Gurkenscheiben, zum Auflegen auf die betroffenen Stellen, als hilfreich herausgestellt.
Möchte man die Augenringe sofort loswerden, so hilft in der Regel nur ein Abdeckstift, um die dunklen Ringe zu kaschieren. Bei all den Gegenmitteln sollte man sich jedoch bewusst sein, dass als Grundlage der täglichen Schönheitsvorsorge eine gesunde Lebensführung unumgänglich ist. Daher sollten ausreichend Schlaf (ca. 8 Stunden am Tag), genügend Flüssigkeitszufuhr, Verzicht auf Alkohol und Nikotin zum alltäglichen Programm gehören, um den Augenringen endgültig den Kampf anzusagen.

J. S.Dies & DasAugenringe,Flüssigkeit,Leber,Sauerstoffmangel,SchlafVermutlich hat schon jeder einmal Erfahrungen mit Augenringen gemacht. Denn dunkle Schatten oder Ringe unter den Augen können bereits bei zu wenig Schlaf oder zu wenig frischer Luft entstehen. Oftmals sind auch schädliche Substanzen, wie etwa Nikotin oder Alkohol die Ursachen für Augenringe. Auch zu wenig Flüssigkeitsaufnahme kann ein...