„Bei einer Erkältung sollte man viele Vitamine insbesondere Vitamin C zu sich nehmen, um schnell wieder gesund zu werden.“ Solche oder ähnliche Ratschläge bekommt man häufig zu hören. Dabei kann eine bereits vorhandene akute Erkältung nur geringfügig durch gesunde Ernährung oder die Einnahme von Vitaminpräparaten gebessert werden. Denn sobald sich eine Erkrankung durch das Auftreten von Symptomen äußert, haben sich die Erreger schon im Körper festgesetzt und die Krankheitsbekämpfung durch das Immunsystem ist in vollem Gange.

Stattdessen ist es wichtig, das Immunsystem permanent zu unterstützen und so der Entstehung von Krankheiten von vornherein vorzubeugen. Wer im Herbst vor Grippe, Erkältung, Husten und Schnupfen gefeit sein will, sollte daher bereits im Sommer seine Gesundheit stärken.

Eine ausgewogene Ernährung stärkt nicht nur das Immunsystem

Wer auf eine abwechslungsreiche und gesunde Ernährung setzt, stellt seinem Körper alle essentiellen Nährstoffe zur Verfügung, ohne dass hierfür zusätzliche Vitaminpräparate notwendig wären. Mineralstoffe, Vitamine und Eiweiße werden vom Organismus benötigt um neue Zellen zu produzieren, Zellfunktionen aufrecht zu erhalten und den Stoffwechsel in Gang zu bringen. Daher ist die richtige Ernährung nicht nur für die Stärkung des Immunsystems, sondern auch für die allgemeine Gesundheit und das Wohlbefinden entscheidend.

Für die spezielle Förderung der Immunzellen und somit für die Abwehr von Krankheitserregern spielen verschiedenste Nährstoffe eine wichtige Rolle.

Gerade die Zufuhr von Vitamin C, Vitamin E und Vitamin D sowie der Spurenelemente Zink, Mangan und Selen ist für die Stärkung des Immunsystems entscheidend.

Ausreichend Bewegung bringt den Körper in Schwung

Regelmäßige Aktivität und Bewegung stärken ebenfalls das Immunsystem und die Gesundheit. Wer drei- bis fünfmal die Woche Sport betreibt, ohne sich dabei zu überlasten und völlig zu verausgaben, tut nicht nur etwas für Muskeln, Kreislauf und Fettverbrennung, sondern senkt auch das Risiko, an Infekten zu erkranken. Gerade Ausdauersport und Bewegung im Freien sind zur Stärkung des Immunsystems besonders sinnvoll. Daher eignen sich Sportarten wie zum Beispiel Nordic Walking oder Radfahren besonders gut und machen bei schönem, sommerlichen Wetter extra viel Spaß. Bei hohen Temperaturen sollte man sich jedoch nicht überlasten und auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr sowie einen geeigneten Sonnenschutz achten. Bei großer Hitze empfiehlt es sich, den Sport auf den Morgen oder die Abendstunden zu verlegen.

Stress schädigt das Immunsystem

Ruhe und Entspannung wirken sich nicht nur auf den Geist sondern auch auf das körperliche Wohlbefinden positiv aus. Stress hingegen schädigt unter anderem auch unser Immunsystem. Daher sollte man unnötige Anspannungen vermeiden und anstrengende Arbeitstage durch einen erholsamen Feierabend ausgleichen. Ein sommerlicher Abendspaziergang oder ein Eisdielenbesuch mit Freunden ist hierfür genau das Richtige. Auch ausreichend Schlaf ist für ein gesundes Immunsystem förderlich.

Wer also im Herbst fit und gesund sein möchte, sollte bereits jetzt sein Immunsystem mit der richtigen Ernährung und einem geeigneten Lebensstil unterstützen. Denn wer auf seinen Körper achtet und die Abwehrkräfte frühzeitig stärkt, ist auch für die erste Grippewelle gewappnet.

Nico AnderssonDies & DasErkältung,Immunsystem,Vitamin C„Bei einer Erkältung sollte man viele Vitamine insbesondere Vitamin C zu sich nehmen, um schnell wieder gesund zu werden.“ Solche oder ähnliche Ratschläge bekommt man häufig zu hören. Dabei kann eine bereits vorhandene akute Erkältung nur geringfügig durch gesunde Ernährung oder die Einnahme von Vitaminpräparaten gebessert werden. Denn sobald...