Während die Akupunktur nur von den dazu ausgebildeten Menschen vorgenommen werden sollte, kann deren „kleine Schwester“, die  Akupressur,  mit etwas Übung jeder bei sich selbst anwenden.

Die Akupressur ist eine Druckmassagetechnik aus der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Was die Chinesen seit Jahrtausenden erfolgreich anwenden, erfreut sich in der westlichen Welt erst in jüngster Zeit zunehmender Beliebtheit. Dennoch gibt es auch zu diesem Thema schon eine Reihe von beschreibenden Büchern sowie Ratgebern.

Bei der Akupressur werden wie bei der Akupunktur bestimmte Punkte auf den Meridianen bearbeitet. Während bei der Akupunktur Nadeln zum Einsatz kommen, wird bei der Akupressur mit den Fingern gedrückt oder gepresst. Hier steht also die Selbstbehandlung im Vordergrund.

Akupressur – wie hilft sie?

Die Akupressur kann vorbeugend angewendet werden. Darüber hinaus lassen sich Schmerzen beseitigen. Aber auch bei Herz-Kreislauf-Störungen, nervösen Erschöpfungen, Schlafstörungen, Erkältung, Kopfschmerzen, Verspannungen, Hexenschuss, Appetitlosigkeit oder Verdauungsproblemen hilft die Akupressur.

Akupressur – die Punkte finden

Die Akupressur-Punkte liegen an bestimmten Stellen auf den Meridianen. Sie sind druckempfindlich, so dass sie relativ leicht zu finden sind.

Unterschieden werden folgende Punktarten:

Alarmpunkte: Beschwerden klingen sofort ab

Anregungspunkte: Kraftreserven eines Organs werden aktiviert

Beruhigungspunkte: Beruhigung bei Nervosität, wohltuend

Harmonisierungspunkte: am Anfang und Ende eines Meridians, Organe, die den jeweiligen Punkten zugeordnet sind, werden ins Gleichgewicht gebracht

Akupressur – wann nicht?

Mit dieser Methode können rasch Schmerzen gelindert werden. Allerdings sollte sie in einigen Fällen nicht angewendet werden, wie beispielsweise in der Schwangerschaft oder bei bestimmten Herz-Kreislauf-Störungen.

Bei chronischen Erkrankungen oder unklaren Symptomen sollte ein Arzt/Heilpraktiker zu Rate gezogen werden.

Akupressur – das Ziel

Ziel der Akupressur ist es, den Energiehaushalt im Gleichgewicht zu halten oder diesen wieder in ein solches zu bringen.

Buchtipp (Amazon):Akupressur: Heilung auf den Punkt gebracht“ GU-Ratgeber (Mehr zum Inhalt: Einfach Bild anklicken!)

Kerstin WeberHeilmethodenAkupressur,Akupunktur,Erkältung,Hexenschuss,Kopfschmerzen,Meridiane,Schlafstörungen,VerspannungenWährend die Akupunktur nur von den dazu ausgebildeten Menschen vorgenommen werden sollte, kann deren 'kleine Schwester', die  Akupressur,  mit etwas Übung jeder bei sich selbst anwenden. Die Akupressur ist eine Druckmassagetechnik aus der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Was die Chinesen seit Jahrtausenden erfolgreich anwenden, erfreut sich in der westlichen Welt...