Pfirsich FruchtAls wir das Pfirsich-Bäumchen im letzten Herbst kauften, war ich ehrlich gesagt skeptisch, ob das in den hiesigen Gefilden etwas wird. Der Pfirsich liebt die Wärme und kalte Tage und Nächte bekommen ihm nicht sonderlich gut.

Dazu kam, dass ich ihn an eine Stelle im Garten platziert hatte, die sich als zu ungeschützt und permanent dem Wind ausgesetzt entpuppte. Schneller als üblich fiel Blatt um Blatt und da stand das Bäumchen: Nackt und schmal und ziemlich fertig mit der Welt.

Ein Bekannter meinte obendrein: „Pfirsiche haben wir schon oft probiert, aber wir hatten kein Glück.“

So glaubte ich also, die Überlebenschancen des zarten Geschöpfes seien nicht sehr hoch.

Pfirsich Blüte

Pfirsich: Viele Früchte unter den Blüten

Dennoch wollte ich ihm wenigstens die Möglichkeit geben, sich an anderer Stelle wohler zu fühlen. Ich pflanzte ihn also noch einmal um, setzte das etwa 1,70 Meter große Bäumchen an den Rand der Terrasse direkt vor die Hecke, so dass es von dieser vor dem Wind geschützt wird.

Über den Winter packte ich ihn schön warm in Vlies ein und hoffte das Beste. Nach dem Winterschlaf sagte unser Pirsich-Bäumchen „Danke“ und belohnte die Pflege mit kleinen rosa-pink-lila Blüten, unter denen sich wenige Wochen später die ersten Früchte bildeten.

Der Pfirsich-Baum im Selbstversorger-Garten – mal schauen, wie viele Früchte er uns spenden wird…

Kerstin WeberSelbstversorger – GartenBlüte,Früchte,Pfirsich,SelbstversorgerAls wir das Pfirsich-Bäumchen im letzten Herbst kauften, war ich ehrlich gesagt skeptisch, ob das in den hiesigen Gefilden etwas wird. Der Pfirsich liebt die Wärme und kalte Tage und Nächte bekommen ihm nicht sonderlich gut. Dazu kam, dass ich ihn an eine Stelle im Garten platziert hatte, die sich...